Logo

 
 
 

Loki Schmidt Stiftung


Kalender 2014

22.11.2013

Kalender „Blume des Jahres 2014 Die Schwanenblume“ der Loki Schmidt Stiftung erschienen

Ab sofort ist der neue Kalender Blume des Jahres 2014 Die Schwanenblume bei der Loki Schmidt Stiftung erhältlich. Der neu gestaltete Kalender überzeugt mit seinen atmosphärischen Naturaufnahmen und wirbt für den Schutz der heimischen Pflanzen- und Tierwelt.
Das diesjährige Motiv des Kalenders, die Schwanenblume, wurde erst im Oktober von der Loki Schmidt Stiftung zur Blume des Jahres 2014 ernannt.
Die über einen Meter hohe Sumpf-Pflanze besticht durch ihre attraktiven weiß- und rosafarbenen Blütenblätter.
Ästhetisch anspruchsvolle Fotos portraitieren die Schwanenblume in Flussauen oder an den Ufern von Seen, Teichen und Gräben. Auch verschiedene tierische Uferbewohner finden sich in beeindruckenden Nahaufnahmen. Die Fotografen haben ihre Bilder ehrenamtlich für die Loki Schmidt Stiftung zur Verfügung gestellt.
Der Kalender - im doppelten A4 Format - wurde in hochwertiger Fotoqualität gedruckt und beginnt bereits mit dem Monat Dezember 2013.
Naturfreunde können dieses tolle Weihnachtsgeschenk ab sofort bei der Loki Schmidt Stiftung gegen eine Spende bestellen.


 

Schwanenblume Foto Dieter Damschen, Loki Schmidt Stiftung

22.10.2013

Die Schwanenblume ist Blume des Jahres 2014

Die Loki Schmidt Stiftung hat heute die Schwanenblume (Butomus umbellatus) zur Blume des Jahres 2014 ernannt. Damit soll für den Schutz dieser bedrohten Pflanze geworben werden, die in vielen Bundesländern bereits auf der Roten Liste der gefährdeten Arten steht. Die Blume des Jahres repräsentiert immer auch einen bedrohten Lebensraum. Bei der Schwanenblume sind dies Flussauen und Marschgebiete, wo sie am Ufer von Altarmen, Gräben und Teichen vorkommt.
Mit der Bekanntgabe der Blume des Jahres 2014 am 22. Oktober erinnert die Loki Schmidt Stiftung an ihre Gründerin Loki Schmidt (1919-2010), die sich viele Jahrzehnte für den Naturschutz in Deutschland eingesetzt und die Aktion „Blume des Jahres“ im Jahr 1980 ins Leben gerufen hat.

Fotos und Texte zum Download unter www.loki-schmidt-stiftung.de/blume/2014.htm


 

20.09.2013

Bernd Rosenkranz, Helge Masch und die Forschungsstation Die Reit mit Loki Schmidt Silberpflanze ausgezeichnet

Erste Verleihung des Naturschutz-Preises nach Loki Schmidts Tod fand auf der igs regen Anklang


Silberpflanzen-Preisträger_Foto Frederik Landwehr

Am 20. September erhielten Bernd Rosenkranz vom Landschafshof Baerlo, Helge Masch vom Botanischen Sondergarten Hamburg und die Forschungsstation Die Reit auf der igs als Auszeichnung für besonderes Engagement im Umwelt- und Naturschutz die Loki Schmidt Silberpflanze.
Die Loki Schmidt Stiftung ehrte den Vorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft Biotopschutz im Kreis Viersen e.V., Bernd Rosenkranz, für seinen langjährigen vielfältigen Einsatz. Laudator Uwe Schummer (MdB) hob hervor, dass er den Naturschutz über die Kreisebene hinaus vorantreibe und dass er „aktuelle Hilfe mit der Forschung für nachhaltige Maßnahmen“ verbinde. Sein Einsatz für bedrohte Arten ziele vor allem darauf ab, „Hintergrundkenntnisse zu erlangen, die der nachhaltigen Erhaltung dienen.“
An Helge Masch ging die silberne Auszeichnung, da er die Leitung des Botanischen Sondergartens Hamburg als Berufung lebe. Er begeistere Menschen mit Humor, Lebenslust und Fachwissen für die weltweite Pflanzenwelt. Dr. Hans-Helmut Poppendieck, Kustos am Herbarium Hamburgense, wies auf das breite Engagement Maschs hin. Dieser leite selber viele Führungen, mache Aktionen und Ausstellungen, schreibe für das Abendblatt, reise im Rahmen des internationalen Gärtneraustausches und kreiere die Giftpflanze des Jahres.
Die Forschungsstation Die Reit erhält die Silberpflanze für ihre über 40-jährige ehrenamtliche Aktivität in der Vogelzugforschung, von der auch das Naturschutzgebiet Die Reit mit seiner Pflanzenwelt profitiert. Von Sonnenauf- bis -untergang werden vom 30. Juni bis 6. Oktober stündlich die Fangnetze kontrolliert. Dr. Veit Hennig, Dozent an der Universität Hamburg, würdigte vor allem den jahrzehntelangen Einsatz von Wolfgang Spengler und den Einsatz von Carola Seyfert, stellvertretend für die vielen ehrenamtlichen Helfer. Er würdigte die fachliche, aber auch die soziale Leistung der Forschungsstation, da hier Jung und Alt sehr harmonisch zusammenarbeiten.
Der Geschäftsführer der Loki Schmidt Stiftung, Axel Jahn, erinnerte in seiner Rede an Loki Schmidt und ihre Leistungen für den Naturschutz. Die Loki Schmidt Silberpflanze wird seit 1977 an verdiente ehrenamtliche Naturschützer verliehen. Eine Führung zum Loki Schmidt Garten auf dem igs-Gelände rundete das Programm ab.


 

27.08.2013

Neuer Flyer der Stiftung erschienen

Flyer

Erstmals werden in einem Flyer alle Naturschutzflächen, die der Loki Schmidt Stiftung gehören, dargestellt. Das farbige Faltblatt können Sie in der Geschäftsstelle der Stiftung unter info@loki-schmidt-stiftung.de bestellen, gern auch in größerer Anzahl zur Weiterverteilung.

Den Flyer Zeit für die Natur können Sie hier als pdf-Datei herunterladen.(1,7 MB)


 

12.3.2013

Firma Peter Jensen sammelt über 50.000 Euro für die Loki Schmidt Stiftung

Anlässlich ihres 100-jährigen Bestehens hatte die in Hamburg-Borgfelde ansässige Sanitärfirma Peter Jensen Ende letzten Jahres zahlreiche Gäste zu einem großen Fest eingeladen. Das Besondere daran: Statt Geschenken wünschten sich die Gastgeber Spenden für die Loki Schmidt Stiftung, die sich seit Jahrzehnten für den Naturschutz in Hamburg und Deutschland einsetzt. Das Ergebnis ist beeindruckend: 53.098,32 Euro gingen daraufhin auf dem Spendenkonto der Stiftung ein!

Geschäftsführer Axel Jahn ist begeistert: „Wir werden das Geld einerseits für den Naturschutz in Hamburg ausgeben und andererseits unsere Umweltbildungsarbeit stärken.“ Die Stiftung engagiert sich für den Naturschutz, indem sie Grundstücke mit seltenen Pflanzen und Tieren kauft und für den Naturschutz entwickelt. Die Stiftung betreibt auch in der Fischbeker Heide und in der Boberger Niederung zwei Naturschutz-Informationshäuser. Dort gibt es zahlreiche Angebote für Kitas und Schulklassen, aber auch feste Kinder- und Jugendgruppen.
Martin Jensen, Geschäftsführer der Firma Peter Jensen: "Zusammen mit meinen Brüdern freue ich mich, dass wir im Rahmen unserer Jahr100Nacht von unseren Gästen eine so große Spendensumme sammeln konnten, da uns die Loki Schmidt Stiftung besonders am Herzen liegt."
Ein besonderes Angebot der Loki Schmidt Stiftung ist der einmal jährlich stattfindende Lange Tag der StadtNatur. Am 15. Und 16. Juni ist es in diesem Jahr wieder so weit. Bei 90 Veranstaltungen rund um die Natur in Hamburg werden wieder Tausende in zu Fuß, mit dem Fahrrad, dem Paddelboot oder der Barkasse unterwegs sein und ihre StadtNatur erkunden. Näheres unter www.tagderstadtnaturhamburg.de Auch dieses größte Hamburger Naturevent kann die Stiftung nur durch zahlreiche Spenden, Förderer und Unterstützer realisieren.


 

 

Rotbuche "Mein Baum - meine Stadt. Ich mach' mit"

Die Aktion „Mein Baum Meine Stadt“ geht weiter

Auch 2013 gilt: Immer wenn 500 € Spenden für einen Straßenbaum zusammengekommen sind, legt die Stadt noch einmal 500 € drauf, und der Baum kann gepflanzt werden. Im letzten Jahr sind auf diese Weise 600 zusätzliche Straßenbäume in Hamburg gepflanzt worden, weil die Bürger 300.000 € gespendet haben. Wegen der großen Nachfrage machen die Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt und die Loki Schmidt Stiftung weiter: Suchen Sie sich unter www.hamburg.de/mein-baum-meine-stadt einen Baum aus, zahlen Sie auf das Konto 1002 120 747 bei der HASPA (BLZ 200 505 50) Ihren Spendenbetrag, geben Sie die vierstellige Baumnummer und Ihre Adresse an. Auch viele kleine Beträge können gemeinsam einen großen Baum ermöglichen. Wir garantieren Ihnen, dass jeder Cent bei den Bäumen ankommt.



Der Flyer zur Kampagne


Infomieren Sie sich in unserem aktuellen Flyer über die Fortführung der Spendenaktion.PDF download 1,08 MB



Das Besondere an der Loki Schmidt Stiftung


Aus der Fusion der Landesstiftung Naturschutz Hamburg und der Stiftung zum Schutze gefährdeter Pflanzen (Kurzbezeichnung: Loki Schmidt Stiftung) hat sich ein seit Jahrzehnten bewährtes und bundesweit agierendes Netzwerk von Ehrenamt, Fachkompetenz und Engagement gebildet. Regionaler Schwerpunkt und Sitz der Geschäftsstelle ist Hamburg.

Die Aktivitäten sind praxisorientiert, insbesondere auf den Schutz und die Pflege gefährdeter Biotope ausgerichtet. Fachliche Grenzen zu überwinden und Kräfte zu bündeln ist die Devise der täglichen Stiftungsarbeit, auch um Einzelpersonen, Vereine oder Verbände vor Ort für den ehrenamtlichen Biotopschutz zu motivieren, fachkundig zu begleiten und individuell zu betreuen. Hierdurch können sehr kostengünstig auch größere Projekte bewältigt werden.

Zur Erfüllung der Aufgaben und Unterstützung von Anfragen ist die Stiftung sehr stark auf Spenden und Zustiftungen angewiesen. Spenden werden vollständig und zeitnah in Projektarbeiten investiert, sie machen rund ein Viertel der jährlichen Ausgaben aus, ein im bundesweiten Stiftungsvergleich hervorragender Wert. Zustiftungen erhöhen den wichtigsten Grundpfeiler der Stiftung, das Stiftungskapital; sie wirken nachhaltig und auf Dauer. Mit den Zinserträgen kann gegenwärtig ein weiteres Drittel der Stiftungsaufgaben bewältigt werden.

Loki Schmidt diente nicht zuletzt den hoch engagierten Mitarbeitern, dem Vorstand und dem Stiftungsrat als direktes Vorbild: mit persönlichem Dauereinsatz mehr als 30 Jahren stand sie für einen erfolgreichen Naturschutz.

Zu den Stiftungsaktivitäten zählen insbesondere:

  • Ankäufe und Pacht von naturschutzwürdigen Flächen und deren Entwicklungspflege
  • finanzielle Unterstützung ehrenamtlicher Naturschutzarbeit insbesondere in Hamburg
  • Umweltbildungsarbeit in den Naturschutz-Informationshäusern der Stiftung, im  Infohaus Boberg in der Boberger Niederung im Osten Hamburgs und im Infohaus Schafstall Fischbeker Heide im Süden Hamburgs
  • Öffentlichkeitsarbeit durch Gestaltung eines Stiftungskalenders zur Einwerbung von Spenden, jährliche Vorstellung der "Blume des Jahres", Ausstellungen, Broschüren und Presseinformationen zur Stiftungsarbeit
  • Förderung der ehrenamtlichen Naturschutzarbeit durch Beteiligung an Naturschutzmaßnahmen und an Fachveröffentlichungen, Verleihung der Silberpflanze





Urheberrecht

Das Layout der Homepage, die verwendeten Grafiken sowie die Sammlung der Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Die Seiten dürfen nur zum privaten Gebrauch vervielfältigt, Änderungen nicht vorgenommen und Vervielfältigungsstücke ohne Genehmigung nicht verbreitet werden.



Valid XHTML 1.0!

© Loki Schmidt Stiftung
HM  *  Letzte Änderung am 19.12.2013